Schweizerische Vereinigung der Fachpersonen im schulärztlichen Dienst

Association suisse des professionnels/professionnelles des services de santé scolaire
Associazione Svizzera dei professionisti dei servizi di medicina scolastica

Schulärztliche Dienste arbeiten an der Schnittstelle zwischen Gesundheit und Bildung und haben als Dienste der öffentlichen Gesundheit immer sowohl die Bedürfnisse des einzelnen Kindes oder Jugendlichen als auch die Gesundheitssituation des Kollektivs der Schülerinnen und Schüler im Blick.

In den meisten Kantonen arbeitet der schulärztliche Dienst nachsuchend: Das heisst, dass alle Kinder und Eltern zu den üblichen Untersuchungen eingeladen werden. Hier stellt der schulärztliche Dienst gemeinsam mit den Schulen sicher, dass kein Kind durch die Maschen fällt. Der Fokus der schulärztlichen Untersuchungen und Beratungen liegt spezifisch bei schulrelevanten gesundheitlichen Fragen und Bedürfnissen. Sie ergänzen damit die kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen.

Die Ausgestaltung der schulärztlichen Dienste ist kantonal geregelt und in der Regel von den Gemeinden finanziert. Die Gemeinden haben entsprechend auch einen Gestaltungsspielraum, um die schulärztliche Versorgung unter den lokalen Voraussetzungen optimal zu organisieren.

Schulärztliche Dienste haben in der Regel folgende Aufgaben:

  • Beratung der Schule bei gesundheitlichen Fragestellungen, welche das schulische Fortkommen von Schülerinnen und Schülern betreffen: Besonderer Betreuungsbedarf chronisch kranker Kinder, Absentismus, Entwicklungsauffälligkeiten, mögliche Kindswohlgefährdung etc.
  • Beratung der Schule bezüglich bedarfsgerechter Ausgestaltung der schulischen Gesundheitsförderung und Prävention, bei Bedarf Mitwirkung bei Projekten der Schule
  • Beratung der Schule zu betriebsärztlichen Fragen (Hygiene, Lärm, Hitze, Infektionsschutz, Notfallorganisation etc.)
  • Bekämpfung von Infektionskrankheiten und Krankheitsausbrüchen im Auftrag und in Zusammenarbeit mit den Kantonsarztdiensten
  • Kontrolle der Impfdokumente gemäss Epidemien-Gesetz sowie Durchführung von Impfungen sowie Impfaktionen in der Oberstufe
  • Durchführung der schulärztlichen Untersuchungen und Beratungen nach Vorgaben der Kantone

Unterschiedlich organisiert ist die personelle Ausgestaltung:

  • Schulgesundheitsfachpersonen in der Schule arbeiten mit Schulärztinnen und –ärzten mit spezifischen Aufgaben in Prävention, Gesundheitsförderung und Beratung in der Schule sowie Untersuchungen bei spezifischen Fragestellungen (v.a. Westschweizer Kantone)
  • Nebenamtliche Schulärztinnen und Schulärzte, welche die schulärztlichen Aufgaben nebst einer Praxistätigkeit als Grundversorger ausüben (meiste Kantone)
  • Hauptamtliche, interdisziplinär organisierte schulärztliche Dienste (grössere Städte)

Unterschiedlich ausgestaltet ist auch das Angebot der schulärztlichen Untersuchungen aller Kinder. Für die unterschiedlichen Modelle der Umsetzung von Untersuchungen verweisen wir auf die Kontaktpersonen und Links der einzelnen Kantone.

@ 2018 ScolarMed CH |  Impressum | Datenschutz | DESIGN BY your-webdesign

Template by JoomlaShine